Thema des Monats 2020

Thema des Monats November 2020:

 

150 Jahre evangelisches Fliednerwerk in Madrid - Bettina Zöckler und Gunhilde Hecker erinnern sich - Wolfsburgerinnen und Wolfsburger fuhren mit dem CVJM in die Schule "El Porvenir" - Elfriede Fliedner ist in guter Erinnerung - segensreiche Zusammenarbeit

 

Am 9. November 1870, vor 150 Jahren, erreichte Fritz Fliedner den Einsatzort seiner missionarischen Arbeit, die spanische Hauptstadt Madrid. Kurz vor der Reise war er im Rheinland zum Pfarrer ordiniert worden. In Spanien gründete er das Fliednerwerk (Obra Fliedner). Fritz Fliedner schloss sich den ab 1869 entstandenen evangelischen Gemeinden an und wurde zweiter Pastor an der Jesuskirche in Madrid. Er unterstützte Gemeinden in ganz Spanien, besonders die Bildungs- und Sozialarbeit: Er besorgte Mitarbeiter, Geld für Gebäude, gründete Schulen und ein Verlagswesen vor allem für Schulbücher, richtete Krankenstationen, Kinder- und Altenheime meist direkt in den kirchlichen Räumen ein. Als er 1901 plötzlich an Typhus verstarb, hatte er zusammen mit vielen - vor allem spanischen Mitarbeitern - ein beachtliches Werk an diakonischen und kirchlichen Einrichtungen errichtet.

Thema des Monats Oktober 2020:

"Ein Tag der Freude für alle Deutschen": Vor 30 Jahren Einheitsfeiern in Berlin und ganz Deutschland - auch in Wolfsburg - Wolfsburger unter dem Brandenburger Tor - unvergessliches Erlebnis - Was ist aus der deutschen Einheit geworden?

 

Das Thema des Monats auf unserem Internetauftritt sind diesmal die Einheitsfeiern am 3. Oktober 1990. Wir können uns dies heute kaum noch vorstellen, dass Deutschland über Jahrzehnte getrennt gewesen ist. Viele bezeichnen den Mauerfall und die deutsche Einheit als "Wunder". Was ist aus der deutschen Einheit geworden, besonders unter der jetzigen Situation mit der Corona-Krise?

 

An vielen Stellen wurde schon auf diesem Internetauftritt über die deutche Einheit berichtet - besonders die Paddeltour mit Kindern aus Sulingen, Havelberg und Wolfsburg 1990 von der Oder zur Elbe über 300 Kilometer in Paddelbooten ist uns immer noch in Erinnerung.

Thema des Monats September 2020:

CVJM-Souvenirs - YMCA-Artikel -CVJM-Erinnerungen: Von Armbänder bis Zahnbürsten, von Bibeln bis Tassen, von Briefmarken bis Kochbüchern - verborgene Schätze - viele kreative und farbenfrohe Einfälle - gefüllter Ideenkoffern für Vereine und Gruppen

 

Während des Lock-Downs haben wir Mutmach-Mails, Mutmach-Fotos, Mutmach-Ostergrüße etc. verschickt. Dies kam sehr gut an und war für die Empfängerinnen und Empfänger sehr wohltuend. Und da entstand die Idee, über CVJM-Souvenirs, CVJM-Artikel, CVJM-Erinnerungen ein Thema des Monats zu erstellen und damit auch Mut zu machen. Geplant waren rund 100 Fotos. Jetzt sind es rudn 500 Fotos geworden. Du wirst bei der ersten Bildergalerie sehen, dass viele Dinge zusammengefasst wurden wie Kugelschreiber, Nadeln, Pins, Wasserflaschen, Süßigkeiten usw.. Aber es gibt auch zahlreiche Einzelfotos, wenn sie besonders Aussage kräftig sind.

 

Es soll auch ein „Ideen-Koffer“ für Interessierte aus dem CVJM und anderen Vereinen und Gruppen sein, was möglich ist, was möglicherweise interessant für die eigene Gruppe sein könnte, wie die individuellen Briefmarken. 

 

Thema des Monats Juli/August 2020:

 

Urlaubsgeschichten und Reiseberichte: Reisen rund um die Welt, nach Taiwan, die SJN-Pudelmütze auf großer Fahrt, in Gefängnisse und eine DANKEschön-Fahrt nach Weimar

 

Das Thema des Monats Juli und August 2020 sind diesmal fünf Urlaubsgeschichten: Eine Reise führte Bernhard Dinges nach Taiwan, Charlotte Wille flog um die Welt, Michael Kühn lernte bei einer DANKEschön-Fahrt Weimar kennen, die SJN-Pudelmütze fährt zu Tagungen, Konferenzen, Gottesdiensten, Sportbegegnungen und in Kirchen und Sozialsportlerinnen und Sozialsportler fahren seit fünf Jahrzehnten in Gefängnisse, in die Jugendanstalt Hameln und die Justizvollzugsanstalten nach Wolfenbüttel und Braunschweig.

 

Thema des Monats Juni 2020:

CVJM weltweit - Stederdorfer haben seit mehr als 20 Jahren Kontakt mit Burkina Faso - segensreiche Zusammenarbeit - Bildung ist der Schwerpunkt der Arbeit - schon zahlreiche "Lernreisen" in den afrikanischen Staat - zwei Delegationen kamen nach Deutschland

 

Im letzten Jahr feierte der internationale CVJM - Young Men's Christian Association (YMCA) sein 175-jähriges Jubiläum. 1844 wurde der YMCA in London durch Sir George Williams gegründet und war damit Vorreiter für viele andere Gruppe und Vereine. Ein wichtiges Ziel war damals junge Männer, die vom Land nach London kamen, zu betreuen, damit sie sich besser in die städtische Gemeinschaft einleben konnten. Später wurde dann der YWCA (Young Women's Christian Association/Christlicher Verein Junger Frauen - CVJF) gegründet, der sich besonders um junge Frauen kümmerte. Deshalb ist seit dieser Zeit die Entwicklungsarbeit von jungen und älteren Menschen ein Hauptziel der weltweiten CVJM-Arbeit. Der CVJM Stederdorf und Umgebung e.V. ist seit Jahrzehnten in diesem wichtigen Arbeitsbereich (www.cvjm-stederdorf.de) und hat ein segensreiches Projekt in Burkina Faso. Der deutschen CVJM hat einen eigenen Arbeitsbereich (www.cvjm.de). Auch viele andere Organisationen und Verbände, Schulen und Kirchen sammeln Geld für entwicklungspolitische Projekte. Und die Politik hat auch durch die "Flüchtlingskrise" ihre Einstellung zu Unterstüzung von Projekten vor Ort verändert.

 

Thema des Monats Mai 2020:

 

Vor 30 Jahren Paddeln für die deutsche Einheit von der Oder zur Elbe - mit bei der Tour dabei: Schülerinnen und Schüler aus Sulingen, Havelberg, Wolfsburg - Motto der Aktion: "Wir sitzen im selben Boot - in Ost und West"

 

Das Thema des Monats ist die deutsche Einheit: Vor 30 Jahren sorgten 50 Sozialpaddlerinnen und Sozialpaddler mit ihrer Paddlertour unter dem Motto „Wir sitzen im selben Boot – in Ost und West“ 1990 für hohe Wellen. Der Weg zur "Freiheit und Einheit" (Bundespräsident Joachim Gauck) begann mit vielen kleineren und größeren Aktionen wie der Öffnung der Grenze in Ungarn, der Botschaftsbesetzung in Prag und der Montagsgebete und Montagsdemonstrationen in Leipzig und dem Fall der Berliner Mauer. Zu vielen, vielen zwischenmenschlichen Aktionen nach dem Mauerfall gehört auch diese Paddeltour mit den jungen Einheitspaddlerinnen und Einheitspaddlern aus Sulingen, Havelberg und Wolfsburg.

Thema des Monats April 2020:

Frank-Helmut Zaddach stellt seien Leitfaden für Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker vor - Anekdoten, Tipps, Sprichwörter und Zitate - 60 Seiten pralle Lebensweisheiten - „Ich verstehe mich als Außenposten Demokratie"

 

Frank-Helmut Zaddach stellt jetzt die 3. Auflage seines „Leitfadens für Kommunalpolitiker“ in einer Auflage von 250 Exemplaren vor. „1989 habe ich zum ersten Mal einen Ratgeber für neue Politiker in der Kommunalpolitik erstellt. Ich habe damals viele positive Rückmeldungen auf dieses Büchlein erhalten“, so Zaddach. Insgesamt drei Monate hat er an dem jetzigen Ratgeber gearbeitet, der 60 Seiten umfasst. „Es hat riesigen Spaß gemacht, dass Buch zu erarbeiten. Und Tippfehler bitte ich zu entschuldigen“, sagt der ehemalige Deutsch-Lehrer schmunzelnd. Frank-Helmut Zaddach ist ein Leuchtturm in unserer Zivilgesellschaft, ein Daumendrücker und Mutmacher, der erst vor einigen Monaten mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden ist. 

 

Thema des Monats März 2020:

 

Wasservolleyball - eine gute Möglichkeit, in warmen Monaten Volleyball zu spielen bei Besuchen im Freibad, Fahrten und Zeltlager - macht riesigen Spaß - Volleyball wurde im YMCA in Holyoke/Massachusetts in den USA entwickelt

 

In der heutigen Zeit ist Volleyball eine der beliebtesten Sportarten: Sie wird in der Halle gespielt, im Sand und jetzt auch schon im Schnee (Snowvolleyball). Hallenvolleyball und Beachvolleyball sind olympische Disziplinen. Eine sehr schöne Möglichkeit, Volleyball zu spielen, ist im Wasser.

 

Thema des Monats Februar 2020:

 

Wunder der Freiheit und Einheit - 30 Jahre friedliche Revolution - Zelt der Begegnungen - Aktion vom 13. April bis zum 3. Oktober 2020 überall in Deutschland - Kirchen, Schulen, Vereine und andere Gruppe sind eingeladen

 

 Was war die friedliche Revolution 1989 und wie ist es dazu gekommen? Vom 13. April bis zum 3. Oktober 2020 führen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch eine dreiteilige Ausstellung. Zeitzeuginnen und Zeitzeugen berichten aus ihrem Leben in der DDR oder von der innerdeutschen Grenze und stellen sich den Fragen der Besucherinnen und Besucher. Videoclips und Quizspiele nehmen die Besucherinnen und Besucher mit in das Geschehen hinein. Aktionen um das Zelt lassen keine Langeweile aufkommen.

 

Thema des Monats Dezember 2019 / Januar 2020:

 "Schritte für Frieden und Toleranz - 175 Jahre YMCA" - mehr als sechs Mal symbolisch um die Welt - rund 265 Millionen Schritte bei vielen Aktivitäten gesammelt - der Versuch einer Auswertung dieser Aktion

 

„Schritte für Frieden und Toleranz – 175 Jahre YMCA“ war das Motto der Aktion des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) Wolfsburg im Rahmen der Feierlichkeiten zu diesem Jubiläum. Mehr als sechs Mal schritten Teilnehmerinnen und Teilnehmer symbolisch um die Welt – gut symbolische Schritte. Toll! Die symbolischen Schritte wurden bei zahlreichen Aktionen und Aktivitäten gesammelt wie Gottesdienstbesuche, Besuche von Justizvollzugsanstalten, Marathonläufen, Dienstfahrten, Spaziergängen, Sitzungen der Weltdienstgruppe, Fahrradsponsorenrundfahrt für Projekte für Kinder, Freizeitvolleyballturnieren, Teilnahme an Turnieren, Geburtstagsfeiern, Andachten, Vorstandssitzungen, Volleyball-Übungsgruppen, Pausenliga, andere Jubiläumsveranstaltungen, Freundschaftsspiele, Gesprächsrunden, Hausbesuche, Fahrten, Freizeiten, Urlaubsreisen, Einführungs-Gottesdienste, Jubiläums-Gottesdienste. Oder einfach nur beim Zuschauen von Fußball-Bundesligaspielen. Wichtig war immer, dass die Aktionen friedlich und tolerant verliefen.