Thema des Monats Mai 2022: Volleyball zurück zum CVJM? - Volleyball back to the YMCA? - Volleyball im YMCA entstanden - viele Ideen für die Praxis vor Ort - Legen wir los! - Wichtig: Jede Form der Bewegung ist gut und sinnvoll – nicht nur Volleyball!

Manfred Wille
Manfred Wille

Der Autor Manfred Wille hat unter anderem Sportwissenschaften an der Technischen Universität Braunschweig studiert. Seine Examensarbeit zum 2. Staatsexamen verfasste er über den Volleyballaufschlag und den Anteil des Aufschlages an Spielhandlungen beim Volleyball. Er hat zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften zum Volleyball und anderen Aspekten im Sport veröffentlicht - auch beim Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes für Hochschullehrer hat er referiert. Im Sozialvolleyball und Sozialsport hat sich Manfred Wille stark engagiert - besonders im Strafvollzug und integrativem Sport und wichtige Impulse gegeben. Er hat die Idee der Pausenliga gemeinsam mit dem Bundesprogramm "Integration durch Sport" im LandesSportBund Niedersachsen in Deutschland entwickelt.

 

Links zum CVJM: 

YMCA Weltbund www.ymca.int

YMCA Euopa www.ymcaeurope.com

CVJM Deutschland www.cvjm.de

CVJM Norddeutschland www.cvjm-norddeutschland.de

CVJM Landesverband Hannover www.cvjm-lvh.de

CVJM Ostfriesland www.cvjm-ostfriesland.de

CVJM Oldenburg www.cvjm-oldenburg.de

CVJM Westbund www.cvjm-westbund.de

CVJM Bayern www.cvjm-bayern.de

Evangelisches Jugendwerk Württemberg www.ejwue.de

Christliches Jugendwerk Deutschland (CJD) www.cjd.de

 

Filme bei youtube:

 

·        CVJM Wolfsburg: Westhagener Pausenliga im Volleyball für Kinder hier klicken

 

·        CVJM Wolfsburg: Volleyball Pausenliga für Kinder hier klicken

 

· CVJM Wolfsburg: Verschiedene Bälle für die Volleyball-Pausenliga im Grundschulbereich hier klicken

 

·        CVJM Wolfsburg: Familiennachmittag in der Sporthalle hier klicken

     

     Niedersachsen packt an: Die Pausenliga des CVJM Wolfsburg

                                                    

Der CVJM Sarstedt
Der CVJM Sarstedt

Volleyball oder Minonette oder Flugball wurde 1995 durch William G. Morgan beim YMCA (Young Men's Christian Association) in Holyoke in Massachusetts in den Vereingten Staaten von Amerika (USA) als nicht so anstrengende Alternative zum von James Naismith 1891 am YMCA College in Springfield/Massachusetts eingeführten Basketball entwickelt. Der YMCA (1844 in London und 1855 in Paris als Weltjugendverband gegründet) als weltweite Organisation trug durch seine Strukturen viel zur rasanten Ausbreitung des Volleyballsports bei. Es sollen jetzt rund 170 Millionen Frauen und Männer regelmäßig Volleyball spielen. Übrigens ist Futsal (eine Unterart des Fußballs) im CVJM /ACJ Brasilien entwickelt worden.

 

In Deutschland wurde der Deutsche Volleyball Verband (DVV) durch den Sportsekretär des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) Deutschland, Johannes Zeigert, 1955 in der Sporthalle der CVJM-Sekretärschule in Kassel mit vielen aktiven CVJM-Sportlerinnen und CVJM-Sportlern aus der Taufe gehoben. Damals hieß der CVJM-Sport noch Eichenkreuz-Sport. In den ersten Jahren des DVV gewannen häufig CVJM-Mannschaften und Vertretungen des Christlichen Jugenddorfwerkes (CJD) sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern Deutsche Meisterschaften. Aus dem Norden sind der CVJM Hamburg und der CVJM Ahrenshorst (Regionalliga) sehr erfolgreich gewesen. Aber auch in Ortsvereinen gab es Gruppen, die am Spiel- und Ligabetrieb über Jahre und Jahrzehnte teilgenommen haben – auch im CVJM-Landesverband Hannover. Unvergessen die Turniere um den Dr.-Martin-Freytag-Pokal. Jetzt gibt es kaum noch CVJM-Mannschaften, die am Ligabetrieb teilnehmen. Häufig (zu wenig) sind sie im Breitensport- und Freizeitsport-Bereich aktiv. Dies hat eine kleine Telefonumfrage im CVJM ergeben. Als die Professionalisierung und Kommerzialisierung des Volleyballsports voranschritt, zogen sich immer mehr CVJM-Teams zurück. Parallel dazu gab und gibt es Deutsche CVJM-Meisterschaften im Volleyball, im CVJM-Westbund das große Open-Air-Turnier, in der evangelischen Sportbewegung Württemberg die Volleyball-Eichenkreuz-Liga, es gibt die CVJM-Auricher-VolleyballNacht und es gibt sicherlich an anderen Stellen im deutschen CVJM Volleyball-Aktionen.

Ferdinand Uecker vom CVJM Wolfsburg wird vom niedersächsischen Staatssekretär Frank Ebisch bei einem Volleyballturnier geehrt
Ferdinand Uecker vom CVJM Wolfsburg wird vom niedersächsischen Staatssekretär Frank Ebisch bei einem Volleyballturnier geehrt

Volleyball symbolisiert im Sport auch sehr gut das CVJM-Motto "Leib, Geist, Seele". Aus dem Grund wäre es super, wenn sich der CVJM-Ortsvereine in Deutschland – aber auch in Europa – und natürlich im CVJM Landesverband Hannover / CVJM Norddeutschland wieder verstärkt Volleyball zuwenden und in ihre Arbeit integrieren würde.

 

Wie kann dies gehen? Sicherlich ist im Kinderbereich die Pausenliga im Volleyball eine gute Möglichkeit, in Grundschulen wieder den sogenannten "Fuß in die Tür" zu bekommen, Kontakt mit Schulleitungen und Lehrern zu erhalten, Volleyball und den CVJM in der Pause und im Unterricht bekannter zu machen. Aber reicht dies aus? Und wie kommen die begeisterten Kinder dann zum CVJM? (Zur CVJM-Pausenliga hier klicken)

 

Ideen, Spielmaterialien und Strukturen im Volleyball müssen sich verändern. "Tabus" und "Denkverbote" darf es nicht geben. Im ACJ/CVJM Buenos Aires spielten die (älteren) Argentinierinnen und Argentinier so, dass der Ball einmal den Boden berühren durfte. Gibt es weitere Regeländerungen, die sinnvoll erscheinen?

 

Oder im YMCA Worcester/Massachusetts haben wir "Walleyball" (Volleyball mit Wand- und Deckenberührungen) in Raquetballcourts gespielt. Das Netz haben wir mit einer "Saugglocke" (Gummistopfer zum Reinigen im Sanitärbereich) an den Wänden befestigt. Walleyball oder etwas Ähnliches könnte zum Beispiel auch in Gymnastikräumen (mit anderem Ballmaterial?) gespielt werden. Aber es erfordert eine hohe Konzentration, da die Bälle schnell die Richtung wechseln! Beim CVJM Braunschweig wird es wohl so in einem Vereinsraum gespielt.  

 

Es könnten auch Patenschaften für Spielfelder in Schulen übernommen. In der Vorbereitung des Artikels bin ich auf die Idee gekommen, im Ganztagsschulbereich nach Absprache mit den Schulleitungen in den Schulen im Sommer öfters vorbeizugehen, ein Feld aufzubauen und mit Kindern unverbindlich eine Stunde Volleyball (mit dem "Willeball") zu spielen.

 

Der CVJM Wolfsburg hat schon Volleyball für/mit Konfirmanden vor 40 Jahren angeboten. Wohlfahrtsverbände, Kirchen etc. sollten angesprochen werden, wobei beide Seiten von der Zusammenarbeit profitieren müssen.

Die Volleyballblase, von Kindern liebevoll "Willeball" getauft
Die Volleyballblase, von Kindern liebevoll "Willeball" getauft

Über das Spielmaterial für Kinder und „Junggebliebene“ muss nachgedacht werden. Die Volleyballblase ("Willeball" hier klicken) erscheint im Kindergarten- und Kinderbereich sinnvoll und ist kostengünstig /kostenlos. Es eignet sich auch der „CVJM-Ball“ (Stoffhülle mit einem Luftballon). Kommerzielle Anbieter haben schon auf verschiedene Bedürfnisse reagiert und bieten nun unterschiedliche Bälle an. 

 

Wie bekommen wir die Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer vom Badesee in den CVJM? Aus den Freibädern? Von den Urlaubsstränden?

 

Ebenso muss über die Form von Mitgliedschaften in den Vereinen und im Verband nachgedacht werden: Sozialbeiträge, Saisonbeiträge, Übernahme von Patenschaften, Volleyballkurse usw. Wichtig: Versicherungsfragen!

Volleyball in der Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel
Volleyball in der Justizvollzugsanstalt Wolfenbüttel

Der Spielbetrieb ist in die Jahre gekommen. Die Fahrtstrecken werden immer länger. Welche Alternativen gibt es? Die Evangelische Sportbewegung Württemberg bietet die Eichenkreuz-Liga an. Freundschaftsspiele? Turniere? Oder ein "Großspieltag" mit mehreren Mannschaften auf mehreren Spielfeldern am selben Ort? Im YMCA Worcester haben wir uns vor der Saison getroffen und die Teams in zwei Niveaustufen ohne Auf- und Abstieg einteilt. Und dann ging es los. Eine "Kirchenliga"? (Zum Thema des Monats „Kirchen-Liga“ hier klicken). Laut Internet gibt es so etwas in Dresden mit Andacht (und Kaffeetrinken?). Eine "Kindergarten-Liga"? Oder eine "Konfirmanden-Liga“? Eine "Senioren-Liga" mit anderem Ballmaterial und anderen Regeln? Freizeitvolleyballturniere mit (selbstgebackenem) Kuchen als Startgebühr und Sportandacht wie in Wolfsburg? Warum kein Unentschieden? Der CVJM Wolfsburg führt Freundschaftsspiele durch und baut zwei Felder auf, damit die Auswechselspielerinnen und Auswechselspieler nicht „kalt“ werden und so aktiv auf dem zweiten Feld bleiben können. Spiele mit Kurzsätzen? Zeitsätze? Als bei den Freizeitturnieren des CVJM Wolfsburg in Westhagen vor über 30 Jahren begonnen wurde, gab es regelmäßig Proteste von Liga-Spielerinnen und Liga-Spielern. Jetzt ist es weit verbreitet.

 

Wasservolleyball? In Freizeiten eine Super-Sache. Auch im Vereinsbetrieb? (Zum Thema des Monats Wasservolleyball hier klicken).

 

Schnee-Volleyball? Eis-Volleyball?

Volleyball in Freizeiten und Zeltlagern? Volleyball-Freizeiten? Volleyball-Camps?

 

Sozialvolleyball? Im Strafvollzug hier klicken? Im integrativen Sport hier klicken? Im inklusiven Sport? Sitzvolleyball?

 

Mitternachtssport? Mitternachts-Volleyball? WesthagenNacht hier klicken.

 

Familien-Volleyball? Familien-Volleyball-Turniere? Familiennachmittage in der Sporthalle hier klicken.

 

Vernetzung mit anderen Gruppen?

 

Öffentlichkeitsarbeit? Werbung?

 

Stadtteilorientierte Sportarbeit? Stadtteilorientierte Volleyballtreffs?

 

Der Weg ist das Ziel: Zuerst Volleyball und dann ein gemütliches Kaffeetrinken mit einer Kurz-Andacht am Sonntagnachmittag. Beim CVJM Wolfsburg geplant.

 

Und vieles mehr!!!

 

Wichtig: Es spricht nichts dagegen, wenn sich CVJM-Gruppen dem organisierten Volleyballsport anschließen.

 

Wichtig: Jede Form der Bewegung ist gut und sinnvoll – nicht nur Volleyball!

 

Kinder spielen in Nordthailand Volleyball
Kinder spielen in Nordthailand Volleyball