Fair handeln: Der CVJM Deutschland setzt Zeichen - Weltladen "Pueblo" in Wolfsburgs Innenstadt - Sozialradler des CVJM Wolfsburg treten für Kinder und Jugendliche am 22. September in die Pedalen

Vom 3. bis 6. Mai 2012 veranstaltete der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Deutschland eine internationale Konferenz in Dassel/Solling mit dem Thema: "Cross Cultural - The inclusive Mission of the YMCA" (frei übersetzt: "Interkulturell - Die einschließende/umschließende Mission des CVJM"). Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 20 Nationen nahmen an der interessanten und wegweisenden christlichen Veranstaltung teil. Deshalb entstand die Idee, das Thema des Monats Juni auf unserer Internetseite einem Aspekt dieser vielschichtigen Aufgabe zu widmen: Dem "fairen" Handel. Zum Artikel über die internationale Konferenz auf unserer Homepage hier klicken und auch im Internet www.cvjm-wolfsburg.de (unter Aktuelle Berichte 2012 - 06.05.2012).

Johannes Hahn
Johannes Hahn

Fair handeln: Der CVJM Deutschland setzt Zeichen


Der CVJM-Welthandel bietet mit seinem Motto „doppelt fair“ eine echte Chance, sinnvoll und verantwortungsbewusst einzukaufen. Er steht für nachhaltige und vertrauensvolle Partnerschaften - sowohl im Hinblick auf die Arbeitssicherheit als auch im Hinblick auf die Entlohnung werden faire Bedingungen garantiert.

Kaufen Sie „doppelt fair“ ein und unterstützen Sie unsere Partnerländer genauso wie die Arbeit mit mehrfach Benachteiligten im CVJM.

Als Träger des CVJM-Welthandels möchte der CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V. ein neues Bewusstsein im gesamten deutschen CVJM wecken und stärken. Die Marke CVJM-Welthandel ist ein Zeichen der Solidarität und Gerechtigkeit gegenüber den armen, besitzlosen und entwurzelten Menschen in der ganzen Welt.

In den Grundsatzdokumenten des weltweiten CVJM/YMCA (Young Men's Christian Association www.ymca.int), der "Kampala Erklärung" und der "Challenge 21", sind die Prinzipien der Solidarität, Chancengleichzeit und Gerechtigkeit verankert und prägen die Arbeit des CVJM.

Gottfried Wolff vom CVJM Essen mit einem Stand des CVJM Welthandels auf einer Konferenz in Kassel 2010
Gottfried Wolff vom CVJM Essen mit einem Stand des CVJM Welthandels auf einer Konferenz in Kassel 2010

In den Partnerschaften wird nicht nur die frohe Botschaft von Jesus Christus verkündet, es entstehen auch soziale Projekte, die diese Botschaft ganz praktisch werden lassen. So z. B. die Nähwerkstätten des ACJ Peru, die Menschen ausbilden und beschäftigen und ihnen ein würdevolles Leben aus eigener Arbeit ermöglichen.

Seien Sie dabei! Unterstützen Sie den CVJM-Welthandel mit dem Kauf unserer Produkte und durch die Verbreitung der Marke "CVJM-Welthandel“.

Gern unterstützen wir Sie hierbei mit Flyern/Handzetteln und Informationen, oder wir kommen nach Möglichkeit mit unserem Welthandel-Stand zu Ihrem CVJM-Event. Sprechen Sie uns einfach an unter (02 02) 57 42-555 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@cvjm-welthandel.de!

Sie können auch im Internet unseren PDF-Katalog unter www.cvjm-welthandel.de herunterladen. Zur Arbeit des CVJM Deutschland - besonders des Arbeitsfeldes "CVJM-weltweit" gibt es Imformationen m Internet unter www.cvjm.de.

Ihr CVJM-Welthandel-Team

 

Johannes Hahn

Von links: Otto Schütte, Uschie Bober, Anneliese Raschkowski, Radhia Gritti, Betty Rannenberg, Uta Hansel, Ingrid Seeleke, Chrstel Borkam und Maria Mindt. Kleines Foto: Ute Kempf und Katharina Fischer
Von links: Otto Schütte, Uschie Bober, Anneliese Raschkowski, Radhia Gritti, Betty Rannenberg, Uta Hansel, Ingrid Seeleke, Chrstel Borkam und Maria Mindt. Kleines Foto: Ute Kempf und Katharina Fischer

Weltladen "Pueblo" in Wolfsburgs Innenstadt

 

In Wolfsburgs Innenstadt gibt es einen etwas anderen Laden: Den Weltladen "Pueblo". Seit 1991 besteht eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die mit viel Freude und Engagement den Weltladen führt. "Wir sind eine Gruppe, die überparteilich aber parteiergreifend, überkonfessionell aber mit Überzeugung dafür ensatzen, dass das Verständnis für die weltweiten Probleme wächst", betonen sie. Und weiter: "Wr kennen unsere eigene Verflechtung als Konsumenten in den ungerechten Welthandelsstrukturen. Wir fühlen uns mitverantwortlich."

 

Zur Gruppe gehören: Otte Schütte, Uschi Bober, Anneliese Raschkowski, Radhia Grittl, Betty Rannenberg, Uta Hansel, Ingrid Seeleke, Christel Borkam, Maria Mindt, Roswitha Weberring, Sabine Herglotz, Ute Kempf und Katharina Fischer.

 

Mitglieder des Trägervereins bieten:

  • Informationsveranstaltungen für Ihre Gruppe (Konfirmanden, Schulklassen, Frauenkreise etc.)
  • Verkaufsstände und Informationsmaterial für Basare, für die Gemeindearbeit, Märkte usw.
  • Geschenkkörbe

Den Weltladen "Pueblo" findet ihr in der Proschestrasse 84 (38440 Wolfsburg), Telefon/Fax: 05361/22021.

 

Die Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr

 

Sozialradlerinnen und Sozialradler der CVJM-Weltdienstgruppe beim letztjährgen Start der Fahrradsponsorenrundfahrt
Sozialradlerinnen und Sozialradler der CVJM-Weltdienstgruppe beim letztjährgen Start der Fahrradsponsorenrundfahrt

Radeln für Kinder - CVJM-Sozialradler treten seit Jahren kräftig in die Pedalen

 

Die Weltdienstgruppe des örtlichen CVJM ist seit rund 40 Jahren im Bereich des "Weltdienstes" (oder neu: "CVJM weltweit") aktiv. Es begann mit den Basaren in der evangelisch-lutherischen St. Marien-Nordstadtkirchengemeinde mit Pastor Artur Boettcher. Anschließend folgten kleinere Aktionen. In den achtziger Jahren starteten die Sozialsportler mt dem Sammeln bei Freizeitsportturnieren in Westhagen. Seit 1995 führen Sozialradlerinnen und Sozialradler eine Fahrradsponsorenrundfahrt für Projekte mit Kindern und Jugendlichen in sozialschwachen Regionen dieser Welt durch, zum Beispiel Indien, Nigeria, Kolumbien, Paraguay, Sri Lanka, Thailand, Spanien und jetzt auch in Wolfsburg. In den letzten 15 Jahren sind weit mehr als 60.000 Euro gesammelt worden - für eine so kleine Gruppe ein stolzer Betrag. Die finanzelle Abwicklung hat zuerst das Wolfsburger Kirchenkreisamt (DANKE!) übernommen; jetzt übernimmt die finanzielle Organisation der CVJM Landesverband Hannover (DANKE!). Weitere Informationen beim Thema des Monats August 2011: "Bewegung und soziales Engagement: Mit den Beinen für die Armen - CVJM-Sozialradler treten für Kinder und Jugendliche in sozialschwachen Verhältnissen seit Jahren in die Pedalen"

 

Die diesjährige Fahrradsponsorenrundfahrt ist am Samstag, 22. September 2012. Start ist um 15 Uhr auf dem Parkplatz des Kirchenkreisamtes (Kleiststraße 33). Es wird einen geistlichen Startschuss geben. Musikalisch wird er durch den Chor der Deutschen aus Russland umrahmt werden. Ein Stopp wird die evangelisch-lutherische Kirche in Hehlngen sein. Das gemütliche Beisammensein mt Kaffee und Kuchen nach der Rundfahrt findet dann in den Räumen des Wolfsburger Stadtjugendringes statt. Die Fahrradsponsorenrundfahrt fndet diesmal im Rahmen der Aktion des CVJM Deutschland "CVJM bewegt" statt.

Sozialradlerinnen und Sozialradler der CVJM Weltdienstgruppe bei der letztjährigen Spendenübergabe an Eckhard Waßmann vom CVJM Landesverband Hannover (Mitte mit kariertem Hemd)
Sozialradlerinnen und Sozialradler der CVJM Weltdienstgruppe bei der letztjährigen Spendenübergabe an Eckhard Waßmann vom CVJM Landesverband Hannover (Mitte mit kariertem Hemd)

Zur Gruppe gehören: Michael Meixner (05363/812453), Mareille Pieper (05362/52397), Michael Kühn (05361/291220), Artur Stark (05367/5369351), Robert Fischer (05363/4933), Ferdinand Uecker (05361/61891), Manfred Wille (05361/62813), Birgit Meller und Daniel Stahl. Interessierte für de Weltdienstgruppe und Mitradlerinnen und Mitradler für die Fahrradsponsorenrundfahrt sind jederzeit willkommen. Mehr Informationen zur CVJM-Weltdienstgruppe gibt es im Internet www.cvjm-wolfsburg.de unter Weltdienstgruppe.

 

Spenden können auf das Konto 0600199 des CVJM Landesverbandes Hannover bei der Evangelischen Kreditgenossenschaft Kassel (EKK) mit der Bankleitzahl 52060410 mit dem Vermerk "CVJM Wolfsburg 2012" überwiesen werden. DANKE!