Thema des Monats März 2019: 175 Jahre YMCA - weltweit viele, viele Feiern zum YMCA-Jubiläum - zentrale Feier in London vom 4. bis 8. August 2019 - deutscher CVJM beteiligt sich mit vielen Aktionen - der CVJM aus Wolfsburg mit seiner Kampagne "Schritte für Frieden und Toleranz" dabei

Karsten Hüttmann
Karsten Hüttmann

Karsten Hüttmann, der Autor des Artikels "175 Jahre CVJM - und kein bisschen Leise", leitet beim CVJM Deutschland den Bereich der missionarisch-programmatischen Arbeit.

 

Der CVJM Deutschland hat seine Zentrale in Kassel:

Im Druseltal 8

34131 Kassel

Telefon: 0561/3087-0

Info(at)cvjm.de

 

 

Mehr Informationen zum 175. CVJM-Jubiläum gibt es auf www.cvjm.de/175.

175 Jahre CVJM – und kein bisschen Leise

 

 

Am 6. Juni 1844 gründete George Williams, zusammen mit einigen jungen Männern, den ersten CVJM in London. Viele junge Menschen zogen damals im Zuge der Industrialisierung in die britische Hauptstadt. Aber ohne entsprechende Lebenserfahrung und soziale Bindungen, gerieten viele von ihnen in existentielle Schwierigkeiten. Dem wollten die Männer rund um George Williams etwas entgegensetzen: „Unser Ziel ist die Verbesserung der geistlichen Situation junger Männer … durch die Gründung von Bibelstunden, privaten Gebetstreffen, Selbsthilfegruppen oder anderen geistlichen Angeboten.“

 

Dieses Ereignis ist nun 175 Jahre her und wir als CVJM-Bewegung in Deutschland wollen diesen Impuls aufgreifen, uns mit unserer Geschichte auseinandersetzen, ein Zeichen der gegenseitigen Verbundenheit und des gesellschaftlichen Engagements setzen und vor allem auch feiern.

 

Bereits über 300 örtliche CVJM haben ihre „Geburtstagsparty“ auf www.cvjm-aktiv.de registriert. Und weitere werden noch dazu kommen, sodass wir am 06. Juni 2019 die vielleicht größte Geburtstagsparty feiern werden, die es in Deutschland gegeben hat. J Diese Vereine werden ihre Türen öffnen, Freunde und Nachbarn einladen und ganz unterschiedlich „unseren“ Geburtstag feiern: auf dem Sportplatz, im Stadtpark, im Vereinshaus, im Kino, in der Kirche, …

 

An zwei Stellen wollen wir aber auch zentral feiern. Zum einen vom 04. bis zum 08. August 2019 in London. Wir erwarten 5000 junge Leute aus der ganzen Welt, um an dem Ort, wo alles begann, zu feiern und sich mit den aktuellen Herausforderungen für jungen Menschen weltweit auseinandersetzen. Und in Deutschland feiern wir am 27.10. 2019 eine Art Abschlussfest in Kassel, zu dem jeder eingeladen ist, der kommen kann und möchte. Das Abschlussfest soll aber kein Rückblick sein, sondern viel mehr ein Ausblick auf das, was uns im deutschen CVJM in den nächsten Jahren beschäftigen wird oder sollte.

 

Der YMCA (Young Men’s Christian Association) feiert in diesem Jahr sein 175. Jubiläum. Deshalb werden überall in der Welt viele Veranstaltungen zu diesem Jubiläum durchgeführt – auch beim deutschen CVJM. Der CVJM Wolfsburg möchte über das Jahr verteilt verschiedene Aktionen unter dem Motto „175 CVJM – Schritte für Frieden und Toleranz“ durchführen.

Karl-Heinz Stengel
Karl-Heinz Stengel

Diese Aktion passt gut zur Jahreslosung „Suche Frieden und jage ihm nach“ – aber auch sonst in die heutige Zeit. Die Schirmherrschaft für diese Aktion haben freundlicherweise Karl-Heinz Stengel (Präsident des CVJM Deutschland), Professor Dr. Wolf-Rüdiger Umbach (Präsident des LandesSportBundes Niedersachsen) und Boris Pistorius (Minister für Sport und Inneres von Niedersachsen) übernommen. Sie stehen für das YMCA-Motto „Body, Mind, Spirit“ („Leib/Körper, Geist, Seele“).

Professor Dr. Wolf-Rüdiger Umbach
Professor Dr. Wolf-Rüdiger Umbach

Ausgehend vom CVJM-Motto „Leib, Geist, Seele“ werden alle Aktionen mit 6000 Schritte pro Stunde (tatsächlich oder symbolisch) bewertet – ob Sport, Jungschar, Musik, soziale Aktionen, Bibelstunden, Familienfeiern, Fahrten zur Arbeit, Schulstunden usw.. Am 24. Februar sind wir zum Beispiel zu einem „Spielenachmittag“ in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig fahren (in der Gefängniskirche unter dem Kreuz!): 30 Besucher und Einsitzende x 4 Stunden x 6000 Schritte = 720.000 Schritte.

Boris Pistorius
Boris Pistorius

Andere Beispiele:

Vorbereitungskreis für die Fahrradsponsorenrundfahrt mit Kegeln mit 10 Teilnehmerinnen/Teilnehmer x 2 Stunden x 6000 Schritte = 120.000 Schritte, Vorstandssitzung 6 Teilnehmerinnen/Teilnehmer x zwei Stunden x 6000 Schritte = 72.000 Schritte, Gottesdienstbesuch mit 4 Personen x 1 Stunde x 6000 Schritte = 24.000 Schritte, Andacht mit 10 Personen  x 1 Stunde x 6000 Schritte = 60.000 Schirtte, Freizeitvolleyballturnier mit 60 Teilnehmerinnen/Teilnehmer x 6 Stunden x 6000 Schritte = 2.160.000 Schritte, Spaziergang um den Teich von 2 Personen x 1,5 Stunden x 6000 Schritte = 18.000 Schritte, Schulstunde mit 25 Schülerinnen und Schüler x 1 Stunde x 6000 Schritte = 150.000 Schritte, Geburtstagfeier mit 20 Personen x 6 Stunden x 6000 Schritten = 720.000 Schritte, Diskussionsrunde mit 15 Personen x 2 Stunden x 6000 Schritte = 180.000 Schritte.

Die Schritte aller Aktionen werden gezählt. Mal sehen, wieviel Schritte am Ende des Jahres zusammenkommen. Die Aktion soll bis zum Jahresende bei uns im CVJM laufen und so längere Zeit andauern und auf das Jubiläum hinweisen. Gruppen von uns können sich beteiligen, ebenso Einzelpersonen – aber auch CVJM-Interessierte und Nicht-CVJM-Gruppen. Interessierte können uns ihre Aktionen mitteilen, und sie werden dann in einer Übersicht auf unserem Internetauftritt erfasst. Auch Kirche und Sport können sich gern mit Aktionen beteiligen.

 

Wir haben 2008 schon einmal eine ähnliche Aktion gemacht am „Tag der Integration“ des Deutschen Olympischen Sportbundes in Zusammenarbeit mit dem LSB Niedersachsen und vielen Vereinen, Kirchen, Schulen und Gruppen beim Lauf für Frieden und Toleranz unter dem Motto „Zehn Millionen Schritte für Frieden und Toleranz“. Zum Artikel bitte hier klicken https://www.cvjm-wolfsburg.de/cvjm-integration-durch-sport-sport-mit-qualit%C3%A4t/eine-aktion-lauf-f%C3%BCr-frieden-und-toleranz/  und 2004 hier klicken https://www.cvjm-wolfsburg.de/cvjm-integration-durch-sport-sport-mit-qualit%C3%A4t/lauf-f%C3%BCr-frieden-2004/ Wir haben uns gedacht, einfach einmal anfangen und dann sehen.

 

Einige Statements zur Aktion:

Henning Busse
Henning Busse

„Für Frieden und Toleranz sind viele Schritte möglich. Wo auch immer sie gegangen werden, machen sie die Welt ein wenig besser. Der CVJM hat in den 175 Jahren seines Bestehens viele Friedensschritte angeregt. Aber gehen muss sie jeder selbst. Frieden wird nie selbstverständlich. Er bleibt ein Ziel, für das man aktiv werden muss.“

Pastor Henning Busse für den Arbeitskreis Kirche & Sport in Niedersachsen

Lewke-Björn Rudnick
Lewke-Björn Rudnick

„Vor Jahren nahm ich an einem Volkslauf teil. Auf der Finisher-Medaille stand: "Jeder Lauf beginnt mit dem ersten Schritt". Wir können nur etwas erreichen, wenn wir uns vom Sofa erheben und losgehen. Schritt für Schritt. Für Frieden und Toleranz. Ich werde Anfang April an einem 24-Stunden-Marsch rund um Hamburg teilnehmen und widme meine Schritte der Aktion des CVJM Wolfsburg!“

 

Lewke-Björn Rudnick, Vorsitzender des CVJM Landesverbandes Hannover

Christian Berndt
Christian Berndt

„Als Superintendent des Kirchenkreises Wolfsburg-Wittingen bin ich viel im großen Kirchenkreis und zu Sitzungen in Hannover sowie im Sprengel Lüneburg unterwegs. In diesem Jahr widme ich alle Sitzungszeiten und meine mit Fahrrad, Bahn und Auto gefahrenen Kilometer der Jubiläumsaktion des CVJM. Da dürften schon so um die fünf Millionen symbolische Schritte zusammenkommen. Und zu Christi Himmelfahrt lädt der Kirchenkreis zu einem Open-Air-Gottesdienst mit dem Motto „Suche Frieden und jage ihm nach!“ auf den Klieversberg in Wolfsburg ein. Dann kommt noch eine Million dazu.“

Christian Berndt vom Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen

Johan Vilhelm Eltvik
Johan Vilhelm Eltvik

Ich freue mich darüber, dass der CVJM Wolfsburg den 175. Geburtstag vom YMCA mit der Friedensarbeit und Sport kombiniert! Meine Frau Ingunn und ich sind gute Freunde von Manfred und wir versprechen, mit 100.000 Schritten pro Woche unser Bestes zu geben, um an der Kampagne teilzunehmen. Viel Glück mit dem Jubiläum und all der großartigen Arbeit, die Sie leisten.

Reverend Johan Vilhelm Eltvik aus Norwegen, ehemaliger Generalsekretär des weltweiten YMCA

 

Valeri Seifried
Valeri Seifried

„Es ist eine tolle Aktion. Ich werde die Fahrten mit dem Fahrrad zur Arbeit in den nächsten Monaten unter das Motto ‚Schritte für Frieden und Toleranz – 175 Jahre CVJM‘ stellen“.

Valeri Seifried vom CVJM Wolfsburg